Projekt, Team, Aufgaben, Ziele

Team Nico goes RAAM #1

RAAM  (Race across America) – das härteste Fahrradrennen der Welt. Schon seit 36 Jahren fordert RAAM Ultra-Radfahrer aus aller Welt heraus, ihre körperlichen und geistigen Grenzen bis ins kleinste Detail auszureizen. Die Route ist klar: 5000 Kilometer, 35.000 Höhenmeter, 12 Staaten – von Westen nach Osten werden drei große Gebirgszüge (Sierra, Rocky und Appalachen), vier der längsten Flüsse Amerikas (Colorado, Mississippi, Missouri und Ohio) und die Great Plains durchquert.

RAAM und Nico Mausch

So, und wer ist nun dieser „Verrückte“, der sich dieser Challenge stellt? – Nico Mausch!

Nico wohnt in Bad Neuenahr und  ist beruflich Notfallsanitäter. Somit kann er sich im Notfall schon mal selber retten, was alle Betreuer deutlich beruhigt. 😉
Früher als Amateurradrennfahrer unterwegs stieg der gebürtige Dresdner 2017 endgültig auf die längeren Distanzen um und geht nun seiner eigentlichen Leidenschaft nach, nämlich laaaaange Rad fahren.

Und so treffen bei Nico zwei unabdingbare Fähigkeiten bzw. Voraussetzungen aufeinander, die zum einen dieses schier übermenschliche Ziel haben entstehen lassen und zum anderen dieses Ziel auch noch realistisch erscheinen lassen. Nämlich Leidenschaft und Leidensfähigkeit.

Dass er diese Qualitäten im Überfluss mitbringt hat Nico im Vorfeld unlängst, in den für einen Start beim RAAM notwendigen Qualifikationsrennen, unter Beweis gestellt.

In den vergangen 6 Monaten absolvierte er unter anderem sowohl das Race across Germany als auch das Race around Austria.

Beim Rennen quer durch Deutschland legte er in 28h 780km und 7800 Höhenmeter zurück, während im Spätsommer rund um Österreich 2200km und 30.000 Höhenmeter auf dem Programm standen. Nach 5 Tagen und 1 Stunde konnte Nico auch an dieses Unternehmen einen Haken machen.‘
Wer sich für Nicos Vita und seine Erfolge interessiert, findet hier eine Reihe an interessanter Facts und Infos.

…und damit Nico das Ganze nicht alleine durchstehen muss, hat er ein Team zusammengestellt, welches ihm sowohl in der Vorbereitung als auch vor Ort beim Rennen selbst unterstützt und begleitet.

Das Team hinter Nico

8 Menschen werden sich mit Nico im kommenden Sommer mit auf die Reise nach Amerika begeben um Nico über die Berge, durch die Wüste und über die endlosen Weiten zu navigieren und zu brüllen, die Beine und die Seele zu massieren, das Essen vorzubereiten, seine Bidons (Fachjargon für Trinkflasche) aufzufüllen und seine Radhosen einzucremen.
Nicos Frau Andrea, seine radsportbegeisterten Freunde und langjährigen Weggefährten Michael, Thomas, Dennis, Phillip und Physiotherapeut Markus, sowie Sarah von BLUELINE PERFORMANCE und Bastian von SPORTLAPS.
Während Bastian die Steuerung des Trainings und die Leistungsdiagnostiken übernimmt, kümmert sich Sarah in erster Linie um das Training neben dem Training, also die athletischen Voraussetzungen, Regenerationsstrategien, Nahrungsergänzungsmittel…usw.
Gemeinsam werden mit Nico die Ernährungs- und Schlafstrategien ausgearbeitet und im Training erprobt.
Der Rest des Teams bereitet eine Unzahl an weiteren Aufgaben vor Ort vor.
Die Begleitstrategie im Rennen, also wer mit wem zu welcher Zeit in welchem Auto, wo wird gewechselt, wann und wo wird das WoMo getankt und aufgeladen.
Was wird alles schon vorab benötigt? Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung, internationaler Führerschein…
Haben alle das Regelwerk drauf? Alleine dafür müsste man eigentlich zwei Semester Jura und „american logic“ studieren 🙄.
Nicos selbstgestecktes Ziel ist selbstverständlich nichts Geringeres als der Sieg in Rekordzeit. 😉
Eventuell sind wir aber alle auch schon zufrieden, wenn Nico vor Zielschluss gesund am Zielort in Annapolis eintrifft, ihm unterwegs nicht der Hintern abgestorben ist und er am Ende noch seinen Namen kennt.

Noch viel Zeit zu üben!

Es gibt also noch eine Menge zu tun, bis das Abenteuer „Team Nico goes RAAM“ gestartet werden kann.
Wir werden euch hier auf diese spannende Reise mitnehmen und euch mit den wichtigsten Neuigkeiten, interessanten Facts zu Nicos Training und diversen Begleitstrategien zum Schlaf, zur Ernährung, zu Nicos Athletiktraining und sicherlich der ein oder anderen witzigen Anekdote auf dem Laufenden halten.

Kurzfassungen zu den Blogeinträgen werden auch bei Facebook zu sehen sein und Bilder und Stories zu Nico Trainingsalltag könnt ihr auch auf Instagram verfolgen.

Viel Spass, euer „TNGR-Team“

Weitere Blogeinträge